Hello There, Guest! (Register)
Current time: 17.01.2021, 01:20



Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
#1
26.09.2020, 19:25
DrDerrek Offline
Administrator
*


Posts: 388
Joined: 29.07.2019
Likes Received: 92 in 69 posts
Likes Given: 345

Facebook Instagram Twitter YouTube
[03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
*** Achtung: Dieser Thread enthält Spoiler ***

So, nun ist das lang ersehnte Special auch endlich draußen. Ich habe mir erlaubt, die Specials in die Staffel "3.5" zu kategorisieren, eine bessere Idee hatte ich nicht. Damit ist zumindest die Abfolge deutlich erkennbar.

So, nun aber zum Special selbst. Vorneweg muss ich gleich sagen, dass ich nur mit 5/8 Aufmerksamkeit das Special verfolgen konnte weil... naja, ihr wisst schon. Die Technik musste auch bewacht werden. Allgemein bin ich mit etwas gemischten Gefühlen in das Geschehen abgetaucht. Die letzten beiden Episode der 3. Staffel hatten schon gut vorgelegt, und ob das Niveau haltbar ist oder überhaupt Einfluss auf das Special hat war einfach nicht gesetzt. Aber soviel vorneweg: ich wurde keinesfalls enttäuscht. Nein, das Gegenteil war der Fall. Aber mal der Reihe nach.

Zuerst hatte ich schon Angst, dass die Story wie die Klasse nach New York kommt super Hahnebüchen wird, nur um die Zeit für Superhelden-Handlung einzusparen. Aber nein, vor der Reise gab es eine gut ausgearbeitete Geschichte um das was und wie. Da wurde auch nicht gedrängt und angeschoben, es fühlte sich sehr natürlich an. Auch die Geschichte mit Adriens Vater, der Marinette als Vorwand benutzt hat. Wobei ich mich hier schon ein bisschen frage, wie sie dazu kommt dermaßen scharf mit ihrem Idol zu sprechen.

Bei der Reise selbst hat mich etwas gestört, dass sich Marinette partout nicht neben Adrien setzen kann. In Startrain hat das doch auch wunderbar funktioniert. Einzige Erklärung für mich an dieser Stelle ist der Abschwur von Marinette bezüglich ihrer Gefühle zu Adrien. Aber gerade dann müsste sie alles daran setzen, das zu ermöglichen.

Aber nicht nur Marinette war im Flugzeug ein liebenswerter doofus. Auch Adrien hat sich etwas angestellt mit dem Sonnenaufgang. Ich fands allerdings recht witzig. Auch Alyas etwas gehässiger Kommentar mit den Safety Instructions (oder was auch immer das war) fand ich sehr gut und musste dabei grinsen.

Gen New York fand ich es dann doch etwas spannend, wie viele Superhelden hier herumschwirren. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass aus irgendeiner Richtung jetzt doch nochmal einer kommen kann. Und noch einer. Und noch einer. Aber glücklicherweise hielt es dich dann doch in Grenzen.

Schön gemacht fand ich die Ankunft und die Rooftop-Party. Wobei der WTF-Moment mit dem Hotdog-Superhelden sich in mein Hirn gebrannt hat wie die Bilder eines Autounfalls. Was zur Hölle.... aber gut. Gleich darauf wurde ich wieder besänftigt, nämlich mit einem wunderschönen "slowdance" moment (jaja, Careless Whisper!) richtung Mond. Das Shipperherz hat ein paar Doppelsprünge gemacht!

Gut fand ich die Cyborg Robotertochter von Majestia und ihrem Sidekick. Hat etwas Dynamik in das Ganze gebracht. Schlecht fand ich, wie das Verhältnis zwischen den Helden und ihrem Nachwuchs ist. "Brauchts des? Braucht es das?" um einen berühmten Komiker zu zitieren. Wobei ich sagen muss, dass ohne diese "Probleme" wohl auch etwas Spannung aus der Geschichte gewichen wäre.

Einmal mehr hat mich fasziniert, wie eng die Familien Agreste und Tsuruki verbunden sind, da Hawk Moth ja offensichtlich mit deren Auto unterwegs war. Ich vermute, hier kennen wir noch nicht alle Geheimnisse.

Richtig herzzerreißend waren die Szenen in denen Cat Noir die Superheldin kataklysmisiert (oder wie auch immer) hat, sowie die im Abwassersystem. Die Tunnel dort sind mir allerdings erstaunlich bekannt vorgekommen Trixx Welche Episode war das gleich wieder, Glaciator? Absolut genial gemacht von der Dramaturgie ist die Szene, in der Marinette mit dem Ring von Cat Noir im Regen durch die Straßen von New York läuft. Selten so eine wunderbar gelungene Szene gesehen. Das war fast gänsehautwürdig! Und dann auch noch dieser elementare Moment, in der Alya richtig Klartext mit Marinette geredet hat. Das war fast schon ungewohnt hart. Aber auch nicht unpassend in der Situation, gut gelungen.

Der Aufbau zum finalen Kampf war auch schön, die Verbündung mit den anderen "Teenage Kids" war gut, deren Plan war auch nicht allzu abstrus. Wobei dieser kurze Ausflug nach Paris schon etwas witzig war. Der Kampf zum Schluss war dann schon wieder etwas... hm... standard. Unser Lieblingsduo in Aktion eben.

Was mich jetzt interessieren würde ist, was Marinette jetzt Luca sagt. Ob wir das im nächsten Special zu sehen bekommen? Ich bin gespannt!

Alles in Allem gebe ich dem Special eine solide 4,5 von 5 Yoyos. Es hat meine Erwartungen übertroffen und es gab fast kein Potential nach oben hin, zumindest aktuell noch nicht. Ich bin jetzt auf eure Meinungen gespannt!

--
Käsekwami
[-] The following 4 users Like DrDerrek's post:
  • Dakota, Grossesa, Sky Fang, Valliant
Reply
#2
26.09.2020, 20:29
Dakota Offline
Dupont Student
*


Posts: 246
Joined: 07.09.2019
Likes Received: 73 in 60 posts
Likes Given: 102
RE: [03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
Eine sehr gelungene Rezension. Ich habe mir das Special heute noch mal angeschaut und, ja, ich kann dir in den meisten Punkten zustimmen.

Zuvor aber noch ein paar Bemerkungen zur Animation, die fand ich nämlich sehr durchwachsen. Auf der einen Seite sehr detailreich (z.B. das Gras am Fuß der Freiheitsstatur, ganz zum Schluss, da war fast jeder Halm animiert), und dann wieder die Szene im Kanal, das war der gleiche wie in, nein, nicht Glaciator, sondern in Tag der Helden. Auch die Szene, in der Adrien von Kagami beim Fechten besiegt wird und traurig in der Umkleide sitzt, ist wohl aus Riposte aufgewärmt. Und viele der "Statisten" sind extrem detailarm animiert. Aber bei einem fast 65 Minuten langen Fernsehfilm muss man halt sehen, wie man mit dem Budget klarkommt.

Und jetzt zur Handlung. Das Special spielt NACH der 3. Staffel, denn im Vorspann hat Marinette bereits die neue Version der Miraculous-Box in der Hand. Und sie kennt die wahre Identität von Cat Noir nicht, das wird also wohl auch in der 4. Staffel so bleiben. Und in der Beziehung zwischen Chloe und den anderen hat sich nichts geändert, also haben wohl doch alle vergessen, was vorgefallen ist, als Ladybug am Ende von Staffel 3 den Glücksbringer benutzt hat.

Was Marinettes Gefühle zu Adrien angeht, macht sie sich selber was vor und vor allem scheint das ihr Verhalten wieder anderthalb Staffeln zurückgeworfen zu haben und sie kann sich nicht benehmen. Hat sie im Flieger wirklich gesagt, dass sie neben ihrem "Ehemann" sitzt? Der arme Adrien weiß wirklich nicht mehr, woran er bei ihr ist. Dabei hatte ich den Eindruck, das er gerne mehr wäre als "just her friend", sich aber einfach nicht traut. Und auch zu tollpatschig ist. Sehr lustig, wie er den romantischen Moment im Flieger zunichte macht, indem er ihr erst sagt, sie hätte etwas an sich und ihr dann nur das Papierstück aus den Haaren zieht.

Okay, die Superheldenschwemme in New York fand ich ziemlich übertrieben, selbst die Präsidentin der USA ist eine Superheldin, und am albernsten fand ich "Doorman", auf deutsch wäre das wohl "Superpförtner" oder "Captain Türsteher", aber Schwamm drüber. Sehr mutig von den Machern der Serie übrigens, dass nicht nur fast alle amerikanischen Superhelden in Wirklichkei Heldinnen sind, sondern Majestia und (ich weiß gar nicht den richtigen Namen von ihr) Knightowl auch ganz offensichtlich ein gleichgeschlechtliches Paar. Da sind die USA im Film aber viel weiter als in Wirklichkeit.

Ergreifend für mich auch, wie Cat Noir sein Miraculous zurückgibt, weil er das Vertrauen von Ladybug verloren glaubt und sich die Schuld an der Verwüstung von Paris gibt, wie Marinette später der Androidentochter von Majestia gesteht, dass sie ohne ihn nicht Ladybug sein kann, diese Adrien nachfliegt und ihm den Ring zurückgibt mit den Worten "Deine Lady wartet auf dich." Für mich einer der schönsten Momente im Film, den Plagg natürlich sofort kaputt macht. So isser halt.

Das finale Battle gefiel mir ganz gut, vor allem die ausgeflippten Superhelden, die Amok liefen. Nur die ganzen Raketenstarter, die überall aus den Hausdächern kamen waren schwer übertrieben.

Alles in allem hat der Film die Messlatte für das Shanghaispecial ziemlich hoch gelegt. Auch wenn es die Beziehung zwischen den Charakteren nicht wirklich weiterbrachte... obwohl, die Krise zwischen LB und CN hat gezeigt, das einer ohne den anderen nichts ist und beide einander brauchen, ich hatte den Eindruck, ihr Verhältnis hat sich schon etwas weiterentwickelt. Und wir wissen nun, das Hawk Moth sogar bereit ist, einen Weltkrieg zu entfesseln, um an sein Ziel zu gelangen. Das Special hat definitiv Appetit auf mehr gemacht.

Sorry for what i said when i was akumatized...
[-] The following 2 users Like Dakota's post:
  • DrDerrek, Grossesa
Reply
#3
26.09.2020, 21:01
Sky Fang Offline
Spot
*


Posts: 6
Joined: 26.09.2020
Likes Received: 1 in 1 posts
Likes Given: 1
RE: [03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
Im Großen und Ganzen eine große Zustimmung zu Derrek.

Ich fands gut, das die beiden Specials in die Story zwischen S3 und S4 mit eingespannt werden. (Was vorher auch schon bekannt war). Ähnlich war es ja auch schon mit dem Weihnachtsspecial.

(26.09.2020, 19:25)DrDerrek Wrote: Bei der Reise selbst hat mich etwas gestört, dass sich Marinette partout nicht neben Adrien setzen kann. In Startrain hat das doch auch wunderbar funktioniert. Einzige Erklärung für mich an dieser Stelle ist der Abschwur von Marinette bezüglich ihrer Gefühle zu Adrien. Aber gerade dann müsste sie alles daran setzen, das zu ermöglichen.


Das hat mich auch etwas "gestört" um ehrlich zu sein. Eine weitere Erklärung warum das im Startrain funktioniert hat könnte sein, weil Marinette (und später auch Adrien) zu diesen Zeitpunkt geschlafen hat. Und das beide nicht wirklich gleich mitbekommen haben.


(26.09.2020, 19:25)DrDerrek Wrote:
Aber nicht nur Marinette war im Flugzeug ein liebenswerter doofus. Auch Adrien hat sich etwas angestellt mit dem Sonnenaufgang. Ich fands allerdings recht witzig. Auch Alyas etwas gehässiger Kommentar mit den Safety Instructions (oder was auch immer das war) fand ich sehr gut und musste dabei grinsen.


Vergess die ganzen Tür-Szenen nicht. Die waren auch toll. ^^
Alya war sowieso best in dem Special. Die ganzen Couple-Versuche mit Nino zusammen waren toll. Vor allem die Bus-Szene. Überhaupt nicht offensichtlich auf Marinette zeigen. XD


(26.09.2020, 19:25)DrDerrek Wrote:
Schön gemacht fand ich die Ankunft und die Rooftop-Party. Wobei der WTF-Moment mit dem Hotdog-Superhelden sich in mein Hirn gebrannt hat wie die Bilder eines Autounfalls. Was zur Hölle.... aber gut. Gleich darauf wurde ich wieder besänftigt, nämlich mit einem wunderschönen "slowdance" moment (jaja, Careless Whisper!) richtung Mond. Das Shipperherz hat ein paar Doppelsprünge gemacht!


Ich dachte mir schon bei dem Zitat "...in New York gibt es für alles einen Superhelden..." (oder so ähnlich)...okay....
Aber als dieser Hotdog-Typ (ohne "Ketchup Boy" XD) mit seinen "Zauber"-Hotdogs kam...ooooo-kay... XD
Über die "Dancing in the moonlight"-Szene brauchen wir gar nicht reden. Adrinette for the win.
Die Animation (Schattierungen, etc...) fand ich bei der Tanzscene richtig gelungen.
Allgemein hat mit der Animationstil (mehr Details) und die "epischen" Themes der Verwandlungen und des Titelsongs sehr zugesagt. 


(26.09.2020, 19:25)DrDerrek Wrote:
Richtig herzzerreißend waren die Szenen in denen Cat Noir die Superheldin kataklysmisiert (oder wie auch immer) hat, sowie die im Abwassersystem. Die Tunnel dort sind mir allerdings erstaunlich bekannt vorgekommen  Trixx Welche Episode war das gleich wieder, Glaciator? Absolut genial gemacht von der Dramaturgie ist die Szene, in der Marinette mit dem Ring von Cat Noir im Regen durch die Straßen von New York läuft. Selten so eine wunderbar gelungene Szene gesehen. Das war fast gänsehautwürdig! Und dann auch noch dieser elementare Moment, in der Alya richtig Klartext mit Marinette geredet hat. Das war fast schon ungewohnt hart. Aber auch nicht unpassend in der Situation, gut gelungen.


Die "neue Kanalisations-Szene" und die "Fahrradjagt" auf Adrien waren schon gefühlsmäßig hart.
Und mal ehrlich, dass Alya endlich mal Klartext redet, war längst überfällig. Hätte ruhig schon mal eher kommen können. XD


(26.09.2020, 19:25)DrDerrek Wrote:
Was mich jetzt interessieren würde ist, was Marinette jetzt Luca sagt. Ob wir das im nächsten Special zu sehen bekommen? Ich bin gespannt!


Ich weiß nicht...Marinette und Luka kamen in dem Special schon hart "Großer-Bruder-Kleine Schwester"-Like rüber...
Bei Kagami und Adrien dachte ich mir auch so...ist die "Beziehung" jetz canon? Oder nur Einseitig?
Ka was ich von den "Pairings" halten soll (wenn sie canon sein sollten).

Auf jeden Fall ein sehr gelungenes Special, was sehr viel Hunger auf mehr macht ^^
Freu mich auf Shanghai ^^
[-] The following 1 user Likes Sky Fang's post:
  • DrDerrek
Reply
#4
27.09.2020, 10:37
Grossesa Offline
Spot
*


Posts: 1
Joined: 26.09.2020
Likes Received: 0 in 0 posts
Likes Given: 3
RE: [03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
Ich fand das Special auch super! Aber fandet ihr nicht, dass Adrien einen riesigen Schritt auf Marinette zugemacht hat? Das war doch nicht nur Dankbarkeit. Schon beim reinkommen ins Flugzeug hat er ihr alles recht machen wollen, dann die ungewöhnlich lange Umarmung, weil er mitkommen konnte, und dann die Szene auf der Dachparty. Er wusste sogar, bei welchem Lied sie gemeinsam zum ersten Mal getanzt hatten und wollte noch mal so eng mit ihr tanzen. Und das ging alles von ihm aus. Da steckt doch mehr dahinter, vielleicht auch nur unbewusst. Oder ist das nur Wunschdenken von mir?
Reply
#5
27.09.2020, 12:19
Dakota Offline
Dupont Student
*


Posts: 246
Joined: 07.09.2019
Likes Received: 73 in 60 posts
Likes Given: 102
RE: [03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
(27.09.2020, 10:37)Grossesa Wrote: Ich fand das Special auch super! Aber fandet ihr nicht, dass Adrien einen riesigen Schritt auf Marinette zugemacht hat? Das war doch nicht nur Dankbarkeit. Schon beim reinkommen ins Flugzeug hat er ihr alles recht machen wollen, dann die ungewöhnlich lange Umarmung, weil er mitkommen konnte, und dann die Szene auf der Dachparty. Er wusste sogar, bei welchem Lied sie gemeinsam zum ersten Mal getanzt hatten und wollte noch mal so eng mit ihr tanzen. Und das ging alles von ihm aus. Da steckt doch mehr dahinter, vielleicht auch nur unbewusst. Oder ist das nur Wunschdenken von mir?

Ich glaube auch, dass er an ihr interessiert ist. Als Nino und Alya im Bus versucht haben, ihn auf Marinette aufmerksam zu machen, sagte er ja "she is beautifull". Aber er hat halt nicht besonders viel Erfahrung in zwischenmenschlichen Beziehungen weil ihn sein Vater immer isoliert hat und Marinette benimmt sich ihm gegenüber auch sehr widersprüchlich. Das verwirrt ihn. Er traut sich wohl nicht, ihr direkt zu sagen, was er fühlt, aber er macht ja auch immer wieder entsprechende Andeutungen, auf die sie aber nie eingeht.

Sorry for what i said when i was akumatized...
Reply
#6
27.09.2020, 17:41
DrDerrek Offline
Administrator
*


Posts: 388
Joined: 29.07.2019
Likes Received: 92 in 69 posts
Likes Given: 345

Facebook Instagram Twitter YouTube
RE: [03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
(26.09.2020, 21:01)Sky Fang Wrote: Im Großen und Ganzen eine große Zustimmung zu Derrek.

Ich fands gut, das die beiden Specials in die Story zwischen S3 und S4 mit eingespannt werden. (Was vorher auch schon bekannt war). Ähnlich war es ja auch schon mit dem Weihnachtsspecial.

Ja, und ich hoffe, dass sich das Timing vom Special in Shanghai ebenfalls so wunderbar ausgeht. Die Messlatte wurde ja jetzt ganz schön hoch gelegt Wayzz Und im Gegensatz zum Weihnachtsspecial war das Special hier auch wirklich special Trixx


(26.09.2020, 21:01)Sky Fang Wrote:
(26.09.2020, 19:25)DrDerrek Wrote:


Das hat mich auch etwas "gestört" um ehrlich zu sein. Eine weitere Erklärung warum das im Startrain funktioniert hat könnte sein, weil Marinette (und später auch Adrien) zu diesen Zeitpunkt geschlafen hat. Und das beide nicht wirklich gleich mitbekommen haben.

Ja gut, das stimmt natürlich. Und damals "durfte" sie ja auch noch so obsessiv sein. Aber der Kontrast hat mich da einfach mitgenommen


(26.09.2020, 21:01)Sky Fang Wrote:
Vergess die ganzen Tür-Szenen nicht. Die waren auch toll. ^^
Alya war sowieso best in dem Special. Die ganzen Couple-Versuche mit Nino zusammen waren toll. Vor allem die Bus-Szene. Überhaupt nicht offensichtlich auf Marinette zeigen. XD

Ohja, die Tür-Szene habe ich sehr gefeiert. Allgemein hatten die Beiden schon sehr cute Momente zusammen! Anbei ein gutes Meme dazu:


(26.09.2020, 21:01)Sky Fang Wrote: Über die "Dancing in the moonlight"-Szene brauchen wir gar nicht reden. Adrinette for the win.
Die Animation (Schattierungen, etc...) fand ich bei der Tanzscene richtig gelungen.
Allgemein hat mit der Animationstil (mehr Details) und die "epischen" Themes der Verwandlungen und des Titelsongs sehr zugesagt. 

Da muss ich dir uneingeschränkt zustimmen. So richtig aufgefallen ist mir das ganz am Anfang, wie beide Superhelden vor dem Eiffelturm sitzen und Cat Noir mit dem "Rufknopf" spielt (absolut witzige Szene!). Da sieht man im Hintergrund den Eiffelturm richtig schön leuchten, das ganze Szenenbild einfach sehr atmosphärisch gemacht.


(26.09.2020, 21:01)Sky Fang Wrote:
Ich weiß nicht...Marinette und Luka kamen in dem Special schon hart "Großer-Bruder-Kleine Schwester"-Like rüber...
Bei Kagami und Adrien dachte ich mir auch so...ist die "Beziehung" jetz canon? Oder nur Einseitig?
Ka was ich von den "Pairings" halten soll (wenn sie canon sein sollten).

Auf jeden Fall ein sehr gelungenes Special, was sehr viel Hunger auf mehr macht ^^
Freu mich auf Shanghai ^^

Das stimmt schon, aus der Serie geht das nicht so eindeutug hervor, wie die Beziehung jetzt eigentlich ist. Aber der Twitter-Buzz bei den Autoren und Produzent hat das eigentlich bestätigt. Btw finde ich Thomas Astrucs Twitter-Account sehr unterhaltsam. Auf welche Ideen die Fans manchmal kommen...

--
Käsekwami
Reply
#7
30.09.2020, 20:41
Dakota Offline
Dupont Student
*


Posts: 246
Joined: 07.09.2019
Likes Received: 73 in 60 posts
Likes Given: 102
RE: [03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
Mir ist ganz am Ende des Films noch eine Szene aufgefallen: Da fährt ein dunkles Auto vor, aus dem ein paar zwielichtige Typen aussteigen und der Boss ist ganz offensichtlich ein Asiate, wird auch durch die Musik untermauert:

[Image: MW-Ende.jpg]

Meint ihr, das hat schon was mit dem Shanghai-Special zu tun und wir werden den Typen dort wiedersehen? Die Kette, die er trägt (oder auch der Fächer, wer weiß) könnten durchaus ein Miraculous sein.

Sorry for what i said when i was akumatized...
[-] The following 1 user Likes Dakota's post:
  • Valliant
Reply
#8
01.10.2020, 17:08
DrDerrek Offline
Administrator
*


Posts: 388
Joined: 29.07.2019
Likes Received: 92 in 69 posts
Likes Given: 345

Facebook Instagram Twitter YouTube
RE: [03.5x01] Miraculous Heroez: New York (Special 1)
Schon wie die Szene angefangen hat, dachte ich mir „das kann nur die Überleitung nach Shanghai sein“ - unterstütze deine Theorie also voll und ganz Tikki

--
Käsekwami
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)