Hello There, Guest! (Register)
Current time: 24.05.2020, 23:10



Poll: Wie war diese Folge?
You do not have permission to vote in this poll.
1 Träne von Lila
0%
0 0%
2 Tränen von Lila
0%
0 0%
3 Tränen von Lila
0%
0 0%
4 Tränen von Lila
50.00%
1 50.00%
5 Tränen von Lila
50.00%
1 50.00%
Total 2 vote(s) 100%
* You voted for this item. [Show Results]

Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[03x24] Folgendiskussion: Ladybug
#1
11.09.2019, 23:15
DrDerrek Offline
Administrator
*


Posts: 325
Joined: 29.07.2019
Likes Received: 76 in 59 posts
Likes Given: 243

Facebook Instagram Twitter YouTube
[03x24] Folgendiskussion: Ladybug
*** Achtung: Dieser Thread enthält Spoiler ***

Hier ist sie also, die letzte Episode vor dem Finale. Und auch vor ein paar weiteren Folgen, die wir noch nicht gesehen haben. Was ich an dieser Episode sehr schön finde ist, dass diese mit einem Recap beginnt, der uns etliche Folgen zurückbringt, nämlich zu "Befana", in welcher Marinettes Großmutter akumatisiert wird. Das gab es in diesem Umfang noch nicht und hat mir gut gefallen. Aber nun zum "hier und jetzt".

Marinette bekommt von Lila einen Zettel mit den Lösungen für eine Klassenarbeit zugesteckt, unbemerkt. Miss Bustier bekommt von Lila einen anonymen Hinweis und lässt Marinette dann die Tasche ausleeren, wo sie die Lösungen auch findet. Was hier witzig ist: laut ihren Klassenkameraden hat Marinette immer gute Noten bei den Tests von Miss Bustier, aber in der Episode S01E18 "Simon Says" wird sie wegen ihren häufigen Absenzen in Hausarrest gesteckt - und das auch nur, weil sie ja ab und an Paris retten muss und deswegen keine Zeit für Unterricht hat. Ich will das nicht unbedingt kritisieren, ich finde es nur bemerkenswert, wie Marinette das unter einen Hut bringt.

Etwas zu plakativ fand ich dann die Szene, in welcher die Kette aus Marinettes Spind gefallen ist. Ja klar muss man das auf den ersten Blick sehen, dass das "gestaged" wurde. Allerdings schiebe ich das auf Lilas Redekünste, dass das so durchging. Anfangs dachte ich noch, dass Adrien auch darauf hereinfällt, da er ein ziemlich saures Gesicht zieht. Allerdings geht er mit selben Gesichtsausdruck sofort zur Verteidigung von Marinette über. Er scheint trotz seiner Isolation (oder gerade deswegen) wohl einer der rationaleren Denker zu sein.

Dann kam der Hammer: Eine beinahe akumatiserte Marinette! zu gern hätte ich gesehen, wie sie sich da wieder herauswindet. Soweit kam es zwar nicht, aber das wäre durchaus etwas für eine spätere Staffel.

Was ich auch etwas komödiantisch fand war die Tatsache, dass Marinette sofort ins "Arbeitslager" gesteckt wurde. Ich meine... wenn ich etwas Vertrauen in meine Tochter hätte, würde ich mich zuerst einmal mit der Aufklärung des Sachverhaltes beschäftigen und nicht gleich die Tochter voll in den Geschäftsbetrieb einer Bäckerei integrieren. Aber dies und viele andere Dinge sind es, die das Miraculous Universum so spaßig für mich machen. Etwas unlogisch und unkonventionell und schon etwas komödiantisch angehauchte semi-falsche Entscheidungen der Protagonisten.

Stark fand ich dann wieder den Auftritt von Natalie, welche auf eigene Faust und vor lauter Zuneigung zu Gabriel das beschädigte Miraculous wieder anlegt. Das hat es bisher in keiner Folge auch nur ansatzweise gegeben!

Was mich allerdings etwas "gestört" hat war die Tatsache, wie leicht sich Cat Noir hinters Licht führen lies. Ich meine... wenn man jemanden wirklich liebt, und diese Person sich in einer Kampfhandlung plötzlich um 180° dreht sollte dann doch der gesunde Katzenverstand einspringen. Auch bei einem Cat Noir. Aber klar, ohne diese Szene wäre die Episode nicht diese Episode. Es war jedenfalls trotzdem unterhaltsam.

Was ich extrem gut fand war der Schluss. Lila Rossi hat es geschafft, trotz Adriens Bemühungen alles in Ordnung zu bringen, dass Marinettes Leben ein Stück miserabler wurde. Die Bilder im Fernsehen haben Marinette natürlich schon hart getroffen. Das hätte ich am wenigsten erwartet! Guter Twist, der uns eventuell schon fürs Finale aufheizen soll. an und für sich fand ich die Folge echt genial. Sie ist auf jeden Fall Finale-Prequel würdig!

Und weil es so schön ist hier noch einmal Marinette aus der Episode:



--
Käsekwami
(This post was last modified: 18.02.2020, 19:22 by DrDerrek.)
Reply
#2
13.09.2019, 20:50
Dakota Offline
Dupont Student
*


Posts: 173
Joined: 07.09.2019
Likes Received: 47 in 40 posts
Likes Given: 66
RE: Folgendiskussion: Ladybug
Marinettes Fast-Akumatisierung fand ich auch genial... eigentlich war es ja schon mehr als nur fast. Was man leider nicht gesehen hat: War auch Adrien betroffen? Alya und Chloe konnten sich ja behaupten. Und was ich mich auch noch frage, was ist eigentlich mit Tikki passiert, als der Akuma in die Tasche rauschte, in der sie "wohnt"? Kann man auch einen Kwami akumatisieren? Wayzz 

Das wäre doch mal was für eine Folge.

Das sich Cat Noir hat täuschen lassen, na ja, seine große Liebe schien schwer angeschlagen, welcher Liebende kann da schon noch klar denken. Ansonsten fand ich die Episode nach Oblivio die bisher beste der 3. Staffel. Und das verunglückte Happy End macht richtig Appetit aufs Finale! Hungry Plagg
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)