Hello There, Guest! (Register)
Current time: 01.04.2020, 15:17



Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Laberthread
23.03.2020, 21:33
Dakota Offline
Dupont Student
*


Posts: 137
Joined: 07.09.2019
Likes Received: 38 in 31 posts
Likes Given: 54
RE: Der Laberthread
(22.03.2020, 22:15)DrDerrek Wrote: Hm, dann ist das eigentlich auch nicht unbedingt so "dein Jahrgang", oder? Also doch eher aus Nostalgie  Tikki

Ich hab die als Kind gesehen und fand sie toll. Genau das was man als Junge, dessen Lieblingslektüre Jules Verne war, sehen wollte: Vulkanausbrüche, tapfere Kapitäne, die ihre Schiffe durchs Inferno steuern, furchtlose Jäger, die in Afrika die wildesten Tiere für Zoos einfangen... The Owl





(22.03.2020, 22:15)DrDerrek Wrote: Übrigens habe ich mich am Hackathon der Bundesregierung beteiligt, wo es darum ging, Projekte zur Unterstützung in Quarantänezeit zu entwickeln. Mit meinem Team habe ich die Webapp http://homepick.de entwicklet. Damit können Menschen in Quarantäne ihre Einkäufe von Freiwilligen erledigen lassen. Mal sehen, ob das nach diesem Wochenende weiter aufgegriffen wird. Zum Login kann man erst mal Fantasiedaten eingeben.

Das ist ne tolle Idee. Ich hab zwar noch nicht reingesehen, weil ich mich nicht gleich als erstes registrieren lassen will, aber... habt ihr euch auch über das Bezahlen Gedanken gemacht? Das finde ich am Problematischsten. Sich vom Nachbarn für 25 Euro Essen mitbringen lassen, wenn ich unter Quarantäne stehe ist kein Problem, er kann den Kram auch vor meiner Tür abstellen, aber dann? Wenn ich infiziert bin, kleben die Viren auch am Geld und für solche Kleinbeträge wird ja wohl keiner einem anderen, den er nicht wirklich gut kennt, seine Kontodaten geben. Abgesehen davon, das viele Ältere kein Online-Banking machen.

(22.03.2020, 22:46)Markus Wrote: "Neues" Buch klingt so, als würde es schon ein altes geben, was du bereits veröffentlicht hast?

Ja, einen historischen Roman, aber der verkauft sich nicht besonders. Die vom Verlag meinten, ich solle was Fantasy-mäßiges einbauen, das verbreitert die Zielgruppe, aber ich hab halt großen Wert darauf gelegt, möglichst realistisch zu bleiben, damit die Leser einen Einblick in das Mittelalter bekommen, wie es war.

(22.03.2020, 22:46)Markus Wrote: Lese grade die Guardian Herd Serie. Das erste Buch davon habe ich irgendwann mal zufällig billig im Sonderangebot bekommen und jetzt spontan beschlossen, dass nun die Zeit gekommen ist, das mal aus dem Regal zu holen und zu lesen. Das hat sich als gute Entscheidung herausgestellt. Ist überraschend gut. So gut, dass ich mir direkt die restlichen Bücher besorgt habe und jetzt grade das dritte davon lese.^^

Das ist scheinbar echte Fantasy... damit kann ich leider nicht viel anfangen. Ich brauche Geschichten, die einen Bezug zur realen Welt haben, ich bin mehr der Si-Fi-Fan. Und historische Reiseberichte sind mein Ding. Habe grade "Wie ich Livingston fand" von Henry Morton Stanley gelesen. Das nächste ist "Die Reise der Bounty in die Südsee" von William Bligh.

Sorry for what i said when i was akumatized...
(This post was last modified: 23.03.2020, 21:47 by Dakota.)
Reply
23.03.2020, 23:47
DrDerrek Offline
Administrator
*


Posts: 284
Joined: 29.07.2019
Likes Received: 65 in 51 posts
Likes Given: 201

Facebook Instagram Twitter YouTube
RE: Der Laberthread
Sofern Du zu deinem Roman einen Titel nennst, würde ich mir den gerne auch mal anschauen. Genre hin oder her!

(23.03.2020, 21:33)Dakota Wrote: Das ist ne tolle Idee. Ich hab zwar noch nicht reingesehen, weil ich mich nicht gleich als erstes registrieren lassen will, aber... habt ihr euch auch über das Bezahlen Gedanken gemacht? Das finde ich am Problematischsten. Sich vom Nachbarn für 25 Euro Essen mitbringen lassen, wenn ich unter Quarantäne stehe ist kein Problem, er kann den Kram auch vor meiner Tür abstellen, aber dann? Wenn ich infiziert bin, kleben die Viren auch am Geld und für solche Kleinbeträge wird ja wohl keiner einem anderen, den er nicht wirklich gut kennt, seine Kontodaten geben. Abgesehen davon, das viele Ältere kein Online-Banking machen.

Tatsächlich ist das auch ein Problem, auf das wir gestoßen sind. Die Tipps zum Selbstschutz in der App haben da ein par Tipps... Desinfizieren von Geldscheinen, die vor die Tür gelegt werden, nur mit Handschuhen arbeiten, etc... Natürlich ist bargeldlos das Beste. Sofern die Person eine neue EC-Karte mit NFC hat, kann man diese ja auch einsetzen, sofern eine Bank einen Leser sponsert. Da muss man nur noch die Karte vorhalten, wäre die beste Lösung Smile


Apropos Corona: heute Abend wurd ich ins Landratsamt einbestellt, in den Katastrophenschutz. Da arbeite ich jetzt erst mal bis Freitag, statt meiner üblichen Arbeit nachzugehen. Und danach... wird mal geschaut, wie es weiter geht.

--
Käsekwami
Reply
24.03.2020, 00:43
Markus Offline
Spot
*


Posts: 7
Joined: 12.01.2020
Likes Received: 2 in 1 posts
Likes Given: 9
RE: Der Laberthread
(23.03.2020, 21:33)Dakota Wrote: Ja, einen historischen Roman, aber der verkauft sich nicht besonders. Die vom Verlag meinten, ich solle was Fantasy-mäßiges einbauen, das verbreitert die Zielgruppe, aber ich hab halt großen Wert darauf gelegt, möglichst realistisch zu bleiben, damit die Leser einen Einblick in das Mittelalter bekommen, wie es war.
Auf der einen Seite verstehe ich die Überlegung, dass sich Fantasy gut verkaufen lässt... auf der anderen Seite: Komischer Vorschlag. Wenn du wirklich Wert auf Realismus gelegt hast, wäre es irgendwie unpassend. Gut, wenn du dir da selbst treu geblieben bist. Sich selbst verbiegen und anderes Genre schreiben, obwohl man das selbst nicht möchte, nur damit es sich besser verkauft. Das muss nicht sein.

(23.03.2020, 21:33)Dakota Wrote: Das ist scheinbar echte Fantasy... damit kann ich leider nicht viel anfangen. Ich brauche Geschichten, die einen Bezug zur realen Welt haben, ich bin mehr der Si-Fi-Fan. Und historische Reiseberichte sind mein Ding. Habe grade "Wie ich Livingston fand" von Henry Morton Stanley gelesen. Das nächste ist "Die Reise der Bounty in die Südsee" von William Bligh.
Ja, ist echte Fantasy.
Da haben wir wohl einen ziemlich gegensätzlichen Geschmack. Mit Reiseberichten kann ich überhaupt nichts anfangen. Sci-Fi ist in Ordnung. Fantasy ist aber definitiv mein Lieblings-Genre. Am liebsten High-Fantasy. So Geschichten, die sehr viel Wert darauf legen, eine eigene fiktive Welt / ein fiktives Universum zu erschaffen, wie z.B. Herr der Ringe, finde ich super. Je detailverliebter beim Worldbuilding, desto besser.  Big Grin



(23.03.2020, 23:47)DrDerrek Wrote: Natürlich ist bargeldlos das Beste. Sofern die Person eine neue EC-Karte mit NFC hat, kann man diese ja auch einsetzen, sofern eine Bank einen Leser sponsert. Da muss man nur noch die Karte vorhalten, wäre die beste Lösung Smile
Das habe ich jetzt auch schon ein paar mal gelesen / gehört. Was mir dabei immer rätselhaft ist: Was ist mit bei größere Beträgen (mehr als 25 €)? Meine EC-Karte hat zwar NFC und ich finde das super praktisch. Aber wirklich berührungslos geht das nur bis 25 €. Darüber muss ich PIN eingeben. Soweit ich mitbekommen habe, ist das ein üblicher Richtwert, was bei den meisten anderen Banken auch so ist. Inwiefern das dann besser sein soll als Bargeld, verstehe ich nicht. Bei der Pin-Tastatur drücken jeden Tag ein paar hundert Leute drauf rum. Bargeld kann hingegen auch gerne mal ein paar Tage unangetastet im Portmonnaie oder in der Kasse schlummern. Pro Tag und Schein bzw. Münze sind da deutlich weniger Hände dran.

(23.03.2020, 23:47)DrDerrek Wrote: Apropos Corona: heute Abend wurd ich ins Landratsamt einbestellt, in den Katastrophenschutz. Da arbeite ich jetzt erst mal bis Freitag, statt meiner üblichen Arbeit nachzugehen. Und danach... wird mal geschaut, wie es weiter geht.
Oha. Wie kommst du dazu? Haben die per Zufall dich irgendwo rausgepickt? Oder hattest du dich da zuvor schon irgendwo angemeldet?
Reply
24.03.2020, 21:26
Dakota Offline
Dupont Student
*


Posts: 137
Joined: 07.09.2019
Likes Received: 38 in 31 posts
Likes Given: 54
RE: Der Laberthread
(23.03.2020, 23:47)DrDerrek Wrote: Sofern Du zu deinem Roman einen Titel nennst, würde ich mir den gerne auch mal anschauen. Genre hin oder her!

Wenn du bei Amazon oder Thalia oder sonst einem Online-Buchhändler meinen (echten) Namen eingibst, kriegst du es angezeigt.



(23.03.2020, 23:47)DrDerrek Wrote: Apropos Corona: heute Abend wurd ich ins Landratsamt einbestellt, in den Katastrophenschutz. Da arbeite ich jetzt erst mal bis Freitag, statt meiner üblichen Arbeit nachzugehen. Und danach... wird mal geschaut, wie es weiter geht.

Ja, das würde mich auch interessieren, wie so was geht. Bist du Mitglied beim THW oder ähnlichem? Ich glaube ja wohl nicht, das dich die Behörden einfach "einziehen" können wie einen Reservisten bei der Mobilmachung.

Ich bin bei uns in der Abteilung jetzt der letzte Mohikaner. Die anderen machen Homeoffice, aber einer muss das alles organisieren, administrative Dinge erledigen und für unsere Fertigung ansprechbar sein. Dafür musste ich mich jetzt auch mit Skype befassen, allerdings erst mal mit Skype for Business. Wir quatschen übers Telefon und ich präsentiere meinen Desktop.

Sorry for what i said when i was akumatized...
Reply
25.03.2020, 21:36
DrDerrek Offline
Administrator
*


Posts: 284
Joined: 29.07.2019
Likes Received: 65 in 51 posts
Likes Given: 201

Facebook Instagram Twitter YouTube
RE: Der Laberthread
(24.03.2020, 00:43)Markus Wrote:
(23.03.2020, 23:47)DrDerrek Wrote: Natürlich ist bargeldlos das Beste. Sofern die Person eine neue EC-Karte mit NFC hat, kann man diese ja auch einsetzen, sofern eine Bank einen Leser sponsert. Da muss man nur noch die Karte vorhalten, wäre die beste Lösung Smile

Das habe ich jetzt auch schon ein paar mal gelesen / gehört. Was mir dabei immer rätselhaft ist: Was ist mit bei größere Beträgen (mehr als 25 €)?

Da gab es erst kürzlich Diskussionen dazu, das pinlose Limit anzuheben, z.B. auf 50 €. Was meiner Meinung nach aktuell auch nicht weh tut, nachdem eh kein Gedränge draußen herrscht, wo man Karten unbemerkt auslesen könnte...

(24.03.2020, 00:43)Markus Wrote:
(23.03.2020, 23:47)DrDerrek Wrote: Apropos Corona: heute Abend wurd ich ins Landratsamt einbestellt, in den Katastrophenschutz. Da arbeite ich jetzt erst mal bis Freitag, statt meiner üblichen Arbeit nachzugehen. Und danach... wird mal geschaut, wie es weiter geht.
Oha. Wie kommst du dazu? Haben die per Zufall dich irgendwo rausgepickt? Oder hattest du dich da zuvor schon irgendwo angemeldet?

Ich bin seit 2014 ehrenamtlicher Mitarbeiter der FüGK KomFü des Katastrophenschutzes (Führunngsgruppe Kommunikation, Kommunikationsführungsstelle - ja ich weiß, so richtig schön Beamtendeutsch). Wurde allerdings noch nie wirklich gebraucht, weil keine (zum Glück) Großschadenslagen aufgetreten sind. Aber jetzt ists soweit.

(24.03.2020, 21:26)Dakota Wrote: Wenn du bei Amazon oder Thalia oder sonst einem Online-Buchhändler meinen (echten) Namen eingibst, kriegst du es angezeigt.

Ich weiß zwar nicht, wann ich mal dazu komme es zu lesen, aber nachdem es für 2,99 € für den Kindle zu haben ist, habe ich das mal gekauft Tikki

--
Käsekwami
(This post was last modified: 25.03.2020, 23:57 by DrDerrek.)
Reply
25.03.2020, 23:50
Dakota Offline
Dupont Student
*


Posts: 137
Joined: 07.09.2019
Likes Received: 38 in 31 posts
Likes Given: 54
RE: Der Laberthread
(25.03.2020, 21:36)DrDerrek Wrote: Natürlich ist bargeldlos das Beste. Sofern die Person eine neue EC-Karte mit NFC hat, kann man diese ja auch einsetzen, sofern eine Bank einen Leser sponsert. Da muss man nur noch die Karte vorhalten, wäre die beste Lösung Smile

Fällt mir grade so ein: Was ist mit Paypal? Damit kann man auch ratzfatz Geld verschicken und braucht nur eine eMail-Adresse.


(25.03.2020, 21:36)DrDerrek Wrote: Ich weiß zwar nicht, wann ich mal dazu komme es zu lesen, aber nachdem es für 2,99 € für den Kindle zu haben ist, habe ich das mal gekauft  Tikki

Mercy. Ich bekomme für jedes verkaufte Buch, egal ob gedruckt oder eBook, 49 Cent. Bis jetzt bin ich noch im zweistelligen Bereich Crying  und werde wohl noch ne Weile meinem regulären Job nachgehen müssen.

Ach ja, Emirates hat grade meinen Flug nach Thailand Ende Mai gekänzelt. F**k Corona. Crying Crying

Sorry for what i said when i was akumatized...
Reply
26.03.2020, 00:27
Markus Offline
Spot
*


Posts: 7
Joined: 12.01.2020
Likes Received: 2 in 1 posts
Likes Given: 9
RE: Der Laberthread
(25.03.2020, 21:36)DrDerrek Wrote: Da gab es erst kürzlich Diskussionen dazu, das pinlose Limit anzuheben, z.B. auf 50 €. Was meiner Meinung nach aktuell auch nicht weh tut, nachdem eh kein Gedränge draußen herrscht, wo man Karten unbemerkt auslesen könnte...
Ja, war auch heute in den Nachrichten. Mastercard hat das Limit heute auf 50 € angehoben.
Die Frage, inwiefern kontaktlos zahlen bei höheren Beträgen mit PIN gegenüber Bargeld einen hygenischen Vorteil bringt, bleibt aber dennoch offen (Einkauf für mehr als 50 € ist bei mir eigentlich eher die Regel als die Ausnahme - geh halt nur selten zum Einkaufen, kaufe dafür dann aber eben mehr auf einmal...).
Außerdem vermute ich, dass die 2. Limitierung (maximal 5 mal hintereinander ohne PIN) ebenfalls bestehen bleibt.

Einziger Ausweg wäre noch mobile payment per Smartphone. Das geht nämlich tatsächlich unlimitiert ohne PIN (weil Fingerabdrucksensor am Smartphone das ersetzt). Aber halt auch fraglich, ob man seine Daten Google bzw. Apple anvertrauen will. Zumal ja auch die Bank mitspielen muss. Google Pay bzw. Apple Pay wird ja leider noch immer nur von sehr wenigen Banken unterstützt.

(25.03.2020, 23:50)Dakota Wrote: Fällt mir grade so ein: Was ist mit Paypal? Damit kann man auch ratzfatz Geld verschicken und braucht nur eine eMail-Adresse.
Privat sicherlich sinnvoll. Aber für die Supermarkt-Kasse?! Da wird für die Zukunft wohl kaum ein Weg an NFC vorbeiführen. Sei es nun per Karte oder NFC-fähigem Smartphone oder vielleicht Smartwatch.
(This post was last modified: 26.03.2020, 14:16 by Markus.)
Reply
29.03.2020, 13:41
DrDerrek Offline
Administrator
*


Posts: 284
Joined: 29.07.2019
Likes Received: 65 in 51 posts
Likes Given: 201

Facebook Instagram Twitter YouTube
RE: Der Laberthread
(25.03.2020, 23:50)Dakota Wrote: Fällt mir grade so ein: Was ist mit Paypal? Damit kann man auch ratzfatz Geld verschicken und braucht nur eine eMail-Adresse.

Ja, das ist tatsächlich eine gute Möglichkeit, aber für alte Menschen wohl schwer zu bewerkstelligen...

(25.03.2020, 23:50)Dakota Wrote: Ach ja, Emirates hat grade meinen Flug nach Thailand Ende Mai gekänzelt. F**k Corona. Crying Crying

Ohje, das tut mir Leid. Aber das Geld bekommst Du ja wieder? Musst Du eben in zwei Wochen auf dem Balkon die Sonne genießen, angeblich bei 24 Grad

(26.03.2020, 00:27)Markus Wrote: Ja, war auch heute in den Nachrichten. Mastercard hat das Limit heute auf 50 € angehoben.
Die Frage, inwiefern kontaktlos zahlen bei höheren Beträgen mit PIN gegenüber Bargeld einen hygenischen Vorteil bringt, bleibt aber dennoch offen (Einkauf für mehr als 50 € ist bei mir eigentlich eher die Regel als die Ausnahme - geh halt nur selten zum Einkaufen, kaufe dafür dann aber eben mehr auf einmal...).
Außerdem vermute ich, dass die 2. Limitierung (maximal 5 mal hintereinander ohne PIN) ebenfalls bestehen bleibt.

Hmm, also ich bin meistens unter 50 Euro, denn ich kaufe lieber öfter und dafür frisch. Ich musste bei meiner VISA Card beim kontaktlosen Bzahlen aber nocj nie meine PIN eingeben. Von daher ist das eine echte Alternative.

(26.03.2020, 00:27)Markus Wrote: Einziger Ausweg wäre noch mobile payment per Smartphone. Das geht nämlich tatsächlich unlimitiert ohne PIN (weil Fingerabdrucksensor am Smartphone das ersetzt). Aber halt auch fraglich, ob man seine Daten Google bzw. Apple anvertrauen will. Zumal ja auch die Bank mitspielen muss. Google Pay bzw. Apple Pay wird ja leider noch immer nur von sehr wenigen Banken unterstützt.

Das ist kein Problem, denn bei Google Pay kannst Du auch PayPal als Zahlungsquelle hinterlegen. Damit wird dann quasi jede Bank unterstützt. Ich habe auf meinem Google Pay Konto auch PayPal eingerichtet und das funktioniert super.

--
Käsekwami
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 2 Guest(s)